financeAds: Erstklassiges Partnerprogramm für Finanzen und Versicherungen

Webseitenbetreiber, die über Themen aus der Finanz- sowie Versicherungswelt berichten, stehen derzeit einige starke Partnerprogramme zur Verfügung.

Neben dem Partnerprogramm von check24.de und Finanzen.de sticht financeAds aus der Masse mittlerweile besonders hervor.

Dieses Unternehmen ist auf eine gute Auswahl an Produkten von Finanz- sowie Versicherungsdienstleistern spezialisiert. Derzeit wächst die Firma in einem rasanten Tempo.

Ich arbeite seit etwa einem Jahr mit financeAds und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Über meine persönlichen Erfahrungen mit dem Partnerprogramm möchte ich hier kurz berichten.

Was bietet financeAds an?

Das Unternehmen hat derzeit über 350 Partnerprogramme aus der Sparte Banken sowie Versicherungen aus insgesamt zehn europäischen Ländern im Angebot. Darunter sind viele exklusive Partnerverträge.

Dabei kommen täglich neue Anbieter hinzu. Das zeigt sich besonders bei einem Blick auf den Blog unter blog.financeads.net, auf dem in regelmäßigen Abständen über neue Merchants berichtet wird.

Die Firma financeAds bietet überdies eine große Auswahl an Vergleichsrechnern an. Von Autokrediten über bekannte Tagesgeld- sowie Forexkonten ist viel Interessantes dabei.

Einige Rechner wie z.B. für ein Studentenkonto oder die Zahnzusatzversicherung habe ich auch noch bei keinem anderen Anbieter gefunden.

Die Vergleichsrechner bieten Deinen Lesern einen neutralen Vergleich der aktuellen Tarife und konvertieren daher besonders gut.

Du findest sie unter dem Menupunkt ‚Tools‘. Die Vergleichsrechner sind auf der Seite kostenlos erhältlich und werden über PHP-Code, via Link, Plugin (WordPress und Joomla) oder iFrame auf der eigenen Webseite eingebunden.

 

So sieht beispielsweise der Vergleich von Geschäftskonten aus

Folgende Vergleichsrechner stehen Dir nach der Registrierung zur Verfügung.

Finanzen

  • Baufinanzierungen
  • Depots
  • Festgeld
  • Geschäftskonten
  • Girokonten
  • Kreditkarten
  • Mietkautionen
  • Ratenkredite
  • Studentenkonten
  • Studentenkreditkarten
  • Tagesgeld

Versicherungen

  • Hundehaftpflicht
  • Privathaftpflichtversicherung
  • Rechtsschutz
  • Risikolebensversicherung
  • Sterbegeld
  • Zahnzusatzversicherung

Nettes Feature: financeads bindet die Vergleichsrechner auf Wunsch auch nach Deinen Vorgaben auf Deiner Seite ein. Ich habe diesen Service für eines meiner Vergleichsportale nutzen lassen. Nachdem ich die ftp- und WordPress-Zugangsdaten an meinen persönlichen Ansprechpartner von financeads geschickte habe, war einen halben Tag später alles fehlerfrei und optimiert auf meiner Webseite eingebunden.

Wie Du Dich bei financeAds registrierst

Klicke auf der Startseite im Headerbild auf den rot unterlegten Button ‚Jetzt Partnerschaft anfragen‘.

Du benötigst für die Anmeldung:

  • eine gültige E-Mail-Adresse sowie eine Telefonnummer
  • eine bereits fertiggestellte, gewerbliche Webseite oder eine mobile Applikation, die bereits live geschaltet ist
  • ein gültiges Impressum

Sofort nach dieser Erklärung folgt das Anmeldeformular. Dort gibst Du Deine Daten wie Name, Adresse, Telefon, Email-Adresse sowie die URL zu der Webseite/zum Blog ein. An dieser Stelle wird auch das Besucheraufkommen sowie der Impressionen pro Monat auf der angegebenen Webseite abgefragt.

Möglich ist auch sich als Finanzmakler oder über eine App bei financeAds anzumelden.

Es gibt auch die Möglichkeit, von financeAds kostenlos und unverbindlich eine Potenzialschätzung zu Deiner Webseite zu erhalten. Das ist sinnvoll, wenn Du noch nicht so viel Traffic auf Deiner Seite hast und erst mal wissen möchtest, ob sich financeAds für Dich überhaupt lohnen würde.

Nach der Bestätigung der Teilnahmebedingungen wird Deine Werbefläche dann erst mal geprüftt und in der Regel innerhalb von 24 Stunden freigeschaltet. Danach kannst Du Dich im Kundenkonto einloggen und die verfügbaren Partnerprogramme sehen.

Darüber hinaus kannst Du angeben, ab welcher Höhe der Einnahmen eine Auszahlung gewünscht ist. Die Mindestsumme beträgt 50 Euro. Die Überweisung kannst Du monatlich oder alle 14 Tage erhalten.

Auch schön: Im Gegensatz zu den meisten anderen Partnerprogrammen kannst Du einstellen, ob Du bei einem neuen Lead oder Sale eine Email zur Benachrichtigung erhälst.

 

Die passenden Partnerprogramme aussuchen

Nachdem Du Deine Kontodaten vervollständigt hast, kannst Du in dem Menüpunkt „Programme“ in die Übersicht der angebotenen Partnerprogramme gelangen. Ich fand auf Anhieb einige interessante Anbieter. Bei einem Klick auf das ausgewählte Programm gibt es eine ausführliche Beschreibung des jeweiligen Partnerprogramms sowie die Bedingungen zur Teilnahme.

Bei einigen Anbietern erfolgt die Freischaltung direkt, diese erkennst Du an dem Hinweis ‚Auto‘. Doch bei vielen Anbietern musst Du Dich erst bewerben und einige Zeit abwarten, bis die Freischaltung/Ablehnung erfolgt.

Es gibt noch eine ganz praktische Funktion und das ist die Schnellbewerbung. Bei dieser werden alle verfügbaren Programme untereinander angezeigt. Von dort aus kannst Du anhaken, dass Du die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert hast. Mit dieser Funktion kannst Du Dich schnell für eine Reihe von Partnerprogrammen bewerben.

Deine freigeschalteten Partnerschaften kannst Du Dir unter dem Punkt ‚Meine Partnerschaften‘ ansehen. Rechts neben Deinen Partnerschaften befindet sich ein Link, mit der Aufschrift ‚Mehr Informationen‘. Unter diesem kannst Du Dir einige wichtige Beschreibungen aufrufen wie die Erläuterung des Programms, die Trackingdauer der Cookies sowie die Bestimmungen über die Provisionshöhe.

Viele der angebotenen Partner gibt es nur exklusiv bei financeads und bei einigen fällt die Vergütung höher aus als bei anderen Partnerprogrammen

Darüber hinaus gibt es von dem Unternehmen viele Informationen über neue Features und Angebote entweder direkt innerhalb des eigenen Kontos, im Blog oder im Newsletter. Somit gibt es immer wieder frischen Input, um Neues auszuprobieren oder es Dir anzusehen.

 

Die wichtigsten Vergütungsarten der Partnerprogramme unter financeAds:

  • Pay-per-Sale: Vergütung auf Provisionsbasis, falls ein von Dir empfohlener Kunde einen Kauf bei dem Partner abschließt
  • Pay-per-Lead: Provision für eine vorher bestimmte Aktion wie die Registrierung eines Newsletters oder z.B. die Anfrage zu einer Kreditkarte
  • Pay-per-Click: Gutschrift über einen vorher festgelegten Betrag für jeden neuen Besucher auf der Internetseite Deines Partners

Bei einigen Vergleichsrechner wie dem Kreditrechner kannst Du Dir sogar aussuchen, ob Du die Vergütung lieber auf Basis von Leads oder Sales haben möchtest. Bei einem Sale fällt die Vergütung natürlich höher aus, dafür ist ein Lead leichter zu generieren als ein Sale.

Nach einem Klick auf den Link ‚Werbemittel‘ kannst Du Dir die Werbemittel ansehen, die für die Programme angeboten werden. Beispielsweise Werbebanner in den unterschiedlichsten Größen, Textlinks oder Vergleichsrechner.

 

Werbepartner miteinander zu vergleichen

Die Firma financeAds bietet eine übersichtliche Auswertungsseite an. Auf dieser können die einzelnen Partnerprogramme miteinander verglichen sowie ausgewertet werden. In einer ausführlichen Übersicht werden Sales oder Leads gegenübergestellt, die für ein oder mehrere Programme im aktuellen Monat oder in anderen Monaten erreicht wurden. Auf dieser Seite kann ich mir ebenfalls meinen derzeitigen Kontostand ausgeben lassen. Außerdem werden mir die besten Programme des Unternehmens financeAds in den letzten Monaten angezeigt.

 

Fazit

Auf der dmexco 2017 konnte ich mit dem Team von financeAds persönlich sprechen und mir einige Anregungen zur Optimierung meiner Kampagnen holen

Ich habe nur gute Erfahrungen mit financeAds gemacht und kann es daher mit gutem Gewissem jedem empfehlen, der sich mit der Versicherungs- oder Finanzbranche in seinem Blog oder auf seiner Webseite auseinandersetzt.

Die Plattform ist sehr übersichtlich aufgebaut und sollte für jeden Webmaster leicht verständlich sein.

Die Statistiken sind im Vergleich zu anderen Partnerprogrammen überdurchschnittlich gut, so dass Deine Kampagnen leichter optimiert werden können.

Was mir besonders gut gefällt, sind die Vergleichsrechner. Dadurch kannst Du Deinen Lesern einen echten Mehrwert bieten.

Auch Blogger, die eigentlich nicht viel mit Finanzen oder Versicherungen zu tun haben, können leicht eine Verbindung herstellen. Ich bin z.B. gerade über einen großen Reiseblog gestolpert, wo Reisekrankenversicherungen und Kreditkarten miteinander verglichen wurden. Der Blogger wird hiermit monatlich 4-stellige Einnahmen erzielen.

Da die Provisionen in der Finanz- und Versicherungsbranche in der Regel etwas höher ausfallen als z.B. beim Amazon Partnerprogramm, sollte sich jeder Blogger mal Gedanken machen, ob der ein oder andere Vergleichsrechner auf seiner Seite sinnvoll eingebunden werden kann. Schließlich benötigt jeder von uns Versicherungen und Finanzprodukte.

Sandra Schmitz

Sandra ist als mehrfache Internet-Unternehmerin vertraut mit dem aktuellem Marktgeschehen. Nach Ihrer Ausbildung als Fachinformatikerin hat sie für ebay und Zalando gearbeitet. Als Autorin schreibt sie seit 2014 inspirierende Fachartikel rund um Online Marketing, Webdesign, Google und Social Media.

1 thought on “financeAds: Erstklassiges Partnerprogramm für Finanzen und Versicherungen

  1. Hallo Sandra, vielen Dank für deinen perfekt geschriebenen Artikel. Habe nach Erfahrungen mit FinanceAds gegoogelt und dein Artikel kam zum Glück direkt als Erster. Hab dir mal ein Like bei Facebook da gelassen. Würde mich freuen in Zukunft mehr von dir zu lesen.
    LG Gino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.